Heizung

Wärmebedarf

Wir informieren Sie über den Wärmebedarf Ihres Wohnraumes und erstellen für Sie die Heizung, die Ihren Anforderungen angepasst ist.

Folgende Wärmeerzeuger stehen Ihnen zur Auswahl:

SOLAR (Solartherme)

Mit Sonnenkollektoren wird Sonnenenergie umgewandelt und zur Heizungsunterstützung und Warmwasserbereitung verwendet.

WÄRMEPUMPE

Der Kompressor der Wärmepumpe wird mit Strom aus dem Stromnetz betrieben, wodurch wiederum Wärme aus dem Grundwasser und dem Erdreich ev. auch Luft entnommen werden kann.

Vorteile:

  • geringer Platzbedarf, kein Lagerraum notwendig
  • absolut gefahrloser Betrieb
  • völlig automatisch, sehr komfortabel
  • meist Förderungen möglich

Nachteile:

  • hohe Anfangsinvestitionskosten
  • Ökobilanz ist schlechter als bei Pelletheizungen, da der Strom im Winter zu einem wesentlichen Teil aus fossilen Energieträgern kommt.

Unsere Lieferanten: Weishaupt, iDM

PELLETS

Holz-Pellets werden aus Sägemehl hergestellt, dass bei hoher Temperatur durch eine Lochmatrize gepresst wird. Pellets sind als reines Biomasseprodukt CO2-neutral und weisen aufgrund des niedrigen Wassergehalts einen sehr hohen Energieinhalt auf.

Vorteile:

  • Holzheizung mit Komfort einer Ölheizung
  • Günstiger als Ölheizung
  • Pellets sind ein regionales Produkt
  • Versorgungssicherheit – nachwachsender, nachhaltig verfügbarer Brennstoff
  • Förderungen meist möglich

Nachteile:

  • Anschaffungsinvestition teurer als Ölheizung
  • regelmäßige Ascheentfernung notwendig
  • feuchtigkeitsempfindlich

Unsere Lieferanten: Ökofen, Fröling, ETA, Hargassner

GAS

Die Versorgung eines Gebäudes mit Gas ist aufgrund des hohen Wasserstoffanteils dieses Energieträgers besonders effektiv und lässt sich leicht technisch realisieren.

Vorteile:

  • niedrige Anfangsinvestitionskosten
  • geringer Platzbedarf

Nachteile:

  • CO2 Belastung bei allen fossilen Brennstoffen sehr hoch
  • Im Betrieb teurer als viele andere Energieträger
  • Importabhängigkeit
  • Gasversorgung nicht überall gegeben

Unsere Lieferanten: Weißhaupt, Bösch

SCHNELL NACHWACHSENDE BRENNSTOFFE

Energiepflanzen wie Miscanthus, Elefantengras und Energiekorn sind schnell wachsende Brennstoffe, die in vielen Bereichen Holz sehr nahe kommen. Der Energiegehalt dieser Brennstoffe, die zumeist in Form von Briketts oder Häckselgut in fast allen Hackschnitzelheizungen verwendet werden, ist teilweise gleich wie von Holzhackschnitzel. Sie verbrennen CO2-neutral und leisten so einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion des Treibhauseffekts. Brachflächen in der Region können als Energieproduktionsflächen genutzt werden, wodurch die Wertschöpfung in der Region bleibt und kurze Transportwege und damit geringe Emissionen beim Transport entstehen.

Unsere Lieferanten: Guntamatic, Fröling, Hargassner, ETA

HACKSCHNITZEL

Nachwachsende Energie aus der Region.

Vorteile:

  • sehr robuste Anlagen
  • fast kostenlos in Betrieb mit eigenem Holz
  • CO2-neutral und schadstoffarm
  • Förderungen vom Land

Nachteile:

  • relativ teure Erstinvestition
  • großer Platzbedarf
  • regelmäßige Ascheentfernung notwendig

Unsere Lieferanten: Fröling, Hargassner, ETA

Wärmeüberträger

Die meist mit Wasser übertragene Energie wird dem Raum mit unterschiedlichen Systemen übertragen.

FUSSBODEN- UND WANDHEIZUNG

Gleichmäßige Wärme im gesamten Wohnbereich – die Wand- und Bodenheizung gilt als „gesunde“ Heizung aufgrund der langwelligen Strahlung, die keinen Staub aufwirbelt. Die Wärmeverteilung erfolgt großflächig und mit geringer Übertemperatur.

Unser Hauptlieferant: Universa

HEIZKÖRPER – RADIATOREN

Heizkörper verbinden heute höchste technische Ansprüche mit brillantem Design. Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an modernsten Produkten.

Unseren Lieferanten: Purmo, Korado und Stellrad

DECKENSTRAHLPLATTEN

Deckenstrahlplatten können sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen eingesetzt werden. Besonders zu empfehlen für Hallen, Geschäfte und Sonderbauten.

Unsere Lieferanten: Zehender, Sabatec

WARMLUFT- UND GEBLÄSEHEIZUNG

Besonders zu empfehlen für Hallen, Geschäfte und Sonderbauten.

Unsere Lieferanten: Gea, Sabatec

Solarthermie

Solaranlagen dienen neben der Heizungsunterstützung auch der Warmwasserbereitung.

Das solar erhitzte Wasser wird üblicherweise direkt in Fußbodenheizungen oder in Pufferspeichern verwendet, aus denen bei Bedarf die produzierte Wärme entnommen wird. Gute Dämmung ist bei solarer Heizungsunterstützung Voraussetzung. Unsere Stärke ist es, die Steuerung der jeweiligen Situation anzupassen.

Unsere Lieferanten: Gasokol, Holter, Technische Alternative

Nahwärme

Gemeinschaftsanlagen sind von verschiedenen Abnehmern in unterschiedlicher Größe und Art möglich.

Detaillierte Planung ist unbedingt erforderlich.

Vorteile:

  • Komfortabel und gefahrlos
  • unübertroffen umweltfreundlich
  • vergleichsweise günstig
  • meist Förderungen

Nachteile

  • keine freie Lieferantenwahl
  • nicht überall verfügbar